Isandro (FR) und Shoja (GER) eins-zwei in Mons. 

In gewohnter Manier war Shoja (GER) (Stall Müggenhausen) gleich gut zur Hand und führte das Feld in Mons an. Im Fahrwasser war stehts Isandro (FR) (B. Gossens) an zweiter Stelle auszumachen. Im Einlauf lauerte Isandro (FR) auf seine Chance, die er auch zu 100% nutze und unter J. Bojko zu seinem zweiten Treffer für den Rennstall Recke kam. Der nicht ganz einfache Muhtathir-Sohn wird täglich zu Susanne Blau geritten, die sich sehr viel Mühe mit dem Wallach gibt. Shoja (GER) hat auch in der Niederlage nicht enttäuscht und wird sicherlich bald eine solche Aufgabe lösen können.

Den Stall verlassen haben Russian Flamenco, der auf Grund seiner Luftprobleme leider nie sein volles Können zeigen konnte. Auch Dream of Future hat den Stall verlassen und wurde verkauft.
(11.03.2019)